Journal von Hademarern für Hademarer um Hademare!

Samstag, 24. August 2013

Wispa Festival - Backstage




Viele Leute kennen es - Unsere Wispa Festival!




Und jährlich grüßt das Murmeltier ...




Spanke führt zum tanz aus ...
Einmal im Jahr führt Winfried Spanke die Hademarer zum Tanz aus. Eine Großveranstaltung, die viele Freunde der Musik anzieht. Und alle machen mit!

Eigens für dieses kleine, familiäre, beschauliche Festival wird alljährlich ein sauerländischer Berg im Naturpark Homert vom Naturschutzgebiet zum Kulturschutzgebiet erklärt. Viele Auflagen sind dabei zu erfüllen. Die Weide wird gemäht. Abzäunung zum Naturschutzgebiet werden gezogen. Der Förster wird beruhigt. Riesige Stromgeneratoren werden aufgefahren. Bier-, Kühl- und Imbisswagen werden plaziert. Das ein oder andere Büdchen läd zum alternativen Shoppen ein. Das Spielmobil steht für die Kleinen bereit. Die Bühne wird mit Backstage aufgebaut.

Ein buntes Programm fährt alljährlich der Wispa - Verein für alternative Kultur, als Förderer für das größte Open Air Spektakel für Leute wie ich und du bei freiem Eintritt. Die Preise sind Kleinbürgerlich. Die Stimmung familiär, alle umarmen sich zur Begrüßung, schenken sich ein Lächeln und tanzen zu hausgemachter Musik.


















Der Verein besteht aus einem kleinen Kern von ehrenamtlichen Mitarbeitern und einem sehr großen Kreis von Helfern für allerlei Tätigkeiten, ohne die es dieses Festival nicht stattfinden könnte. Vom Klohwagenmann, bis zum Bierstand, vom Strippenzieher bis zum Bühnenbauer. Alle leisten ihren kleinen Beitrag.

Damit der Spaß und die Freude an diesem Event der auch weiterhin bei den ehrenamtlichen Helfern bestehen bleibt und auch genügend Helfer weiterhin sich an der Veranstaltung beteiligen wollen gibt es dafür nach dem Festival eine kleine Helferparty. Nur im tautesten Kreis der ehrenamtlichen Helfer. Dafür steht der Verein auf Vereinskosten als Dankeschön. Bei dieser Party dürfen alle Helfer einmal richtig zu langen und die doch oftmals auf dem Wispa Festival entstandenen Probleme vergessen.



Vor dem Erfolg setzten die Götter den Schweiß

Doch wie es so im Leben nun einmal ist. Wenn eine Veranstaltung vom Verein gemacht und getan wird, ist erst einmal voller Einsatz gefragt. Aus der Idee heraus den Helfern mal was neues an auf der Helferparty zu bieten wurde dieses Jahr der Vorschlag angenommen Reibeplätzchen mit Apfelmus zu machen.

Nach kurzem Probelauf im Kleinen zur Findung der Rezeptur und Möglichkeiten der Verarbeitung ging es ans Eingemachte. Was mit großem Spaß beginnt ... endet im Knollen schälen ... schälen ... schälen. Und natürlich auch dem Reiben ... reiben ... reiben ... reiben ... Gut durch organisiert im kleinen Rahmen mit viel Liebe durchgeführt, wird es auf der Helferparty eine traditionelle lecker Hausmannskost geben. Gut motiviert, mit viel Einsatzfreude und Spaß an der Sache ging es dann ans Werk.

20kg Knollen wollen 

geschält werden!



Vorfreude



Chacka, chacka!
















Der Herold wird über den Verlauf der Helferparty berichten!

Kommentare :

  1. Sieht ja mal nach echt viel Spass aus. Schöne Fotos :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein riesen Spaß, während der Vorbereitung und bei der Party ein voller Erfolg! Unsere Erwartungen wurde durch Zufriedenheit und Lob aller Gäste weit übertroffen. :)

      Löschen
  2. Schöne Fotos und toller Text.
    (Warum die lebensfrohen Bilder oben in schwarz-weiß :) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die lebensfrohen Bilder sind in S/W weil sie vom Vergangenen Berichten!

      Löschen
  3. sehr schön....,leider nicht dabei....da eingeladen zu einer Privatfeier... aber beim nächsten mal lange ich doppelt zu :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist genug für alle da. Auch wenn man doppelt zulangt :D

      Übrigens! Die Kartoffelplätzkes waren der Renner. 20kg fanden ihren Abnehmen ;)

      Löschen